Archiv für den Monat: Mai 2013

Kinderladen – Eltern-Blog

Nein, hier gibt es keine Kinder zu kaufen, es handelt sich um einen alternativen Kindergarten. Ist Ihnen dieses Konzept bekannt?

Ein Kinderladen ist ein selbstverwalteter („alternativer“) Kindergarten, zumeist von freien Trägervereinen (oft Elterninitiativen) getragen, in denen Kinder im Vorschulalter betreut werden. Durchschnittlich werden 15 bis 19 Kinder je Kinderladen betreut. Oft werden ehemalige Ladenräume genutzt, deshalb die Bezeichnung Kinderladen. Ähnliche Projekte, die vor allem Schulkinder als Zielgruppe haben, werden Schülerladen genannt. Auch manche Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen nennen sich Kinderladen.

via Kinderladen – Wikipedia.